Termine

 

Sa, 11.11.2017

Fasnachtsbeginn

11.11 Uhr Schulhof
Anschießen mit der Kanone

 

Sa, 06.01.2018

Fasnachtseröffnung

20 Uhr Traube Hauingen

 

Sa, 27.01.2018

Zunftabend 1.Vorverkauf

Im Gasthaus Traube von 10.30 - 12.30 Uhr

 

Sa, 10.02.2018

Zunftabend 2.Vorverkauf

Im Gasthaus Traube von 10.30 - 12.30 Uhr

 

Mi, 14.02.2018

1. Zunftabend

20 Uhr Festhalle Hauingen

 

Do, 15.02.2018

Amtsenthebung Ortsvorsteher

17.00 Uhr Rathaus

 

Do, 15.02.2018

Hemdglunkiumzug

19 Uhr Hebelstraße Hauingen

 

Do, 15.02.2018

Adrüllete

19.45 Uhr Narrenbrunnen

 

Do, 15.02.2018

Hemdglunkiball

20 Uhr Festhalle Hauingen
Mit Tom & Andi
und Guggenmusiken
Einlass: Nur im Glunki und
ab 18 Jahren

 

Fr, 16.02.2018

2. Zunftabend

20 Uhr Festhalle Hauingen

 

Sa, 17.02.2018

Buureball Musikverein

20 Uhr Festhalle Hauingen

 

So, 18.02.2018

Brauchtumsumzug

13.30 Uhr Hauingen

 

Mo, 19.02.2018

Ausklang & Schnitzelbanksingen

19 Uhr Chruttschlämpe-Keller

 

Sa, 24.02.2018

Schiibefüür

19 Uhr Gärtnerei Grieshaber

 

Storche - Clique Hauingen e.V. 1961

 

Kurz nach der Buurefasnacht 1961, am 17.03.1961 saßen Alt-Hauinger Bürger wie gewohnt am Stammtisch im Gasthaus Traube zusammen und entschlossen sich dort spontan eine Fasnachtsgruppierung (- Clique) zu gründen.

 

Da Ideen zur Namensgebung fehlten, man sich über den Namen der Gruppierung nicht einig wurde und 2 Hauinger Urgesteine beim Betreten der Traube von der Ankunft der ersten Störche des Jahres auf dem Hauinger Kirchturm dem Stammtisch berichteten, beschloss man sich, der Gruppierung den Namen Storchen-Clique zu geben, da Störche seit Menschengedenken immer in Hauingen heimisch waren.

 

Die erste „Clique“ der frisch gegründeten Fasnachtsgesellschaft Hauingen, war geboren.

 

Um gleich etwas Geld in die Vereinskasse zu bekommen, wurde kurzentschlossen die Zuckerwürfel für den dort (angeblich) getrunkenen Kaffee pro Stück für 2.-DM verkauft. Im gleichen Jahr am 08.07.1961 wurde bereits die erste Maske, - ein Storchenkopf, gefertigt aus Pappmache -, vorgestellt.

 

1991 wurde das Häs durch angedeutete Flügel und Holzmaske „brauchtumsgerecht“ erneuert.

 

Die Clique verschrieb sich seit Beginn unter ihrem damals langjährigem Cliquenchef und Vorstand Karl Böhringer zunehmend dem Wagenbau, welche alle 2 Jahre neu gebaut wurden und örtliche Motive, sowie Gegebenheiten aus dem Dorfleben zeigten.

 

In den 70er Jahren führten die Storchen am Buurefasnachtssamstag das bei den Schulkindern im Dorf beliebte „ Wurschtschnappis“ durch.

 

Eine Wurst wurde an einer Schnur durch die Dachluke auf der Vorderseite des „Storchehüüsli’s „ zu den Kindern herabgelassen, welche sie nur mittels ihrer Zähne „schnappen“ durften.

 

1991 wurde dann unter neuer Leitung beschlossen die Fasnacht zu „beerdigen. Dafür wurde ein Sarg gezimmert in den man dann jeweils ein Häs der Storchen, der Neuhauinger Bären und eine Landsknechtjacke (ehemalige Symbole der Buurefasnacht) legte. Man zog mit Fasnachtspfarrer, Sensenmann, Sargträger und „Leidwiiber“ weinend durch das Dorf zum Hallenplatz auf welchem dann die Fasnacht am Buurefasnachtsmeendig für alle sichtbar beerdigt wurde. Dies wurde 4 Jahre durchgeführt, aber mangels „Ernsthaftigkeit“ an der Sache dann auch wieder aufgegeben.

 

Seit 1991 veranstaltet die Clique ein Sommerfest am Storchehüsli, nähe Kirchplatz um sich die nötigen finanziellen Mittel für die hochwertigen Häs der Storchen-Clique zu beschaffen.

 

Im September wurde dann auch jährlich ein Herbstfest abgehalten mit anfangs Nuss, Trüübli, Buurebrot und neuem Wein. Später wurde die Speisekarte erweitert und man bot Güggeli vom Holzkohlengrill mit Buurebrot an. Das Fest kam bei den Besuchern sehr gut an, man kann sagen es war bald schon Tradition, unsere Güggeli waren beliebt bei den Hauingern und war jedes Jahr ein voller Erfolg.

 

In den vergangenen 50 Jahren gab es so manche Höhen und Tiefen zu bewältigen aber die Clique ließ sich nie unterkriegen. Unter dem Motto „Die Störche im Aufwind“ wurde Manfred Köpfer 1991 erster Vorstand. Seit 2012 ist Stefan Köpfer 1. Vorstand.