Termine

 

Sa, 11.11.2017

Fasnachtsbeginn

11.11 Uhr Schulhof
Anschießen mit der Kanone

 

Sa, 06.01.2018

Fasnachtseröffnung

20 Uhr Traube Hauingen

 

Sa, 27.01.2018

Zunftabend 1.Vorverkauf

Im Gasthaus Traube von 10.30 - 12.30 Uhr

 

Sa, 10.02.2018

Zunftabend 2.Vorverkauf

Im Gasthaus Traube von 10.30 - 12.30 Uhr

 

Mi, 14.02.2018

1. Zunftabend

20 Uhr Festhalle Hauingen

 

Do, 15.02.2018

Amtsenthebung Ortsvorsteher

17.00 Uhr Rathaus

 

Do, 15.02.2018

Hemdglunkiumzug

19 Uhr Hebelstraße Hauingen

 

Do, 15.02.2018

Adrüllete

19.45 Uhr Narrenbrunnen

 

Do, 15.02.2018

Hemdglunkiball

20 Uhr Festhalle Hauingen
Mit Tom & Andi
und Guggenmusiken
Einlass: Nur im Glunki und
ab 18 Jahren

 

Fr, 16.02.2018

2. Zunftabend

20 Uhr Festhalle Hauingen

 

Sa, 17.02.2018

Buureball Musikverein

20 Uhr Festhalle Hauingen

 

So, 18.02.2018

Brauchtumsumzug

13.30 Uhr Hauingen

 

Mo, 19.02.2018

Ausklang & Schnitzelbanksingen

19 Uhr Chruttschlämpe-Keller

 

Sa, 24.02.2018

Schiibefüür

19 Uhr Gärtnerei Grieshaber

 

Umzug

 

Die eigentliche Straßenfasnacht in der Form von heute entstand in Hauingen erst nach 1945 und nach der Überwindung der Folgen des 2. Weltkrieg. Organisiert wird dieser seit nunmehr fast 50 Jahren durch die Fasnachtsgesellschaft Buurefasnacht Hauingen.

 

Anfangs der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurde durch die örtlichen Vereine ein Umzug (zunächst in loser Form) auf die Beine gestellt, ab den 60er Jahren dann durch das Komitee der Buurefasnacht Hauingen (später dann Komitee der FG., bzw. Fasnachtsgesellschaft Buurefasnacht Hauingen e.V.). Spontane Aufzüge gab es sicherlich aber auch schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts. So ziemlich seit Beginn des organisierten Umzugs ist es Tradition, dass der Musikverein Hauingen diesen anführt.

 

Aufgrund des Zeitpunkts (Sonntag nach Aschermittwoch) brauchte man sich bzgl. Besucher/Zuschauer keine Gedanken machen, das Hauinger Umzugswetter tat sein übriges. Jedoch bezgl. Wetter ist man seit den 80er Jahren vorsichtig geworden. Ausgerechnet beim 20. Jahrestag der Gründung der Fasnachtsgesellschaft kürten die Landsknechte den dortigen Komiteechef Alois Strütt am Zunftabend in der Festhalle (Narreschopf) zum Sonnenkönig, woraufhin es am darauffolgenden Umzugs - Sonntag ergiebig regnete. Man redet bei uns nicht mehr über das Wetter, sondern „s’chunnt wie’s chunnt“.

 

Umzugsleitung von 1978 – 1998 Siegfried Enseinus.
Seit 1999 2. Zunftmeister und verantwortlicher Umzugsleiter: Hans-Dieter Werner

 

Umzugsaufstellung2017HP.pdf

PDF  öffnen  |  download

 

Umzugsstrecke.pdf

PDF  öffnen  |  download

 

WKD Leitfaden.pdf

PDF  öffnen  |  download